Über mich

Petra Baumberger

Ich bin Petra, geboren am 8. Dezember 1979 in St. Pölten, habe ich die ersten Jahre meines Lebens im schönen Furth bei Göttweig in der Nähe von Krems an der Donau verbracht.

Der Verlust meines geliebten Papas im Alter von sechs Jahren war ein schwerer Schicksalsschlag für mich und hat mich zu dem gemacht, was ich heute bin.

Ich wohne in St. Pölten. Ich liebe die Natur und ausgedehnte Spaziergänge an der Traisen oder in meiner alten Heimat neben der Donau mit meinem Hund Mexx. Ich lese gerne, mache Zumba und seit einiger Zeit fühle ich mich auch beim Laufen daheim, bei Laufveranstaltungen geht es mir mehr um die Gemeinschaft als um den Erfolg.

Beruflich bin ich seit 2011 bei der Nö. Gebietskrankenkasse in St. Pölten in der Personalabteilung tätig. Mir obliegen das Recruiting & Bewerbermanagement und die Führung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. 

Ich arbeite seit Jahren an der Entwicklung meiner Persönlichkeit und bilde mich laufend weiter. Einige Stationen meines Werdegangs:

Mein Werdegang

  • 2008

    Abschluss des Studium Gesundheitsmanagement an der IMC Fachhochschule Krems
  • 2011

    Abschluss des Lehrganges Human Resource Management (WIFI NÖ)
  • 2012

    Abschluss des allgemeinen und besonderen Fachausbildung der österreichischen Sozialversicherung
  • 2013

    NLP Basic Seminar (NLP Akademie)
  • 2014

    Abschluss NLP Practitioner (NLP Akademie)
  • 2014

    Abschluss NLP Master Practitioner (NLP Akademie)
  • 2014

    Abschluss des Führungskompetenztrainings der Nö. Gebietskrankenkasse
  • 2015

    Abschluss NLP Master Trainer (NLP Akademie)
  • 2015

    Lehrgang zur dipl. Lebens- uns Sozialberaterin (NLP Akademie) (2014 -2016)
  • 2015

    Lehrgang Systemische Aufstellungsarbeit in Kroatien
    (Mai 2015)
  • 2015

    Lehrgang zur Aufstellungsleiterin (AufstellungsPro)
  • 2016

    Abschluss des Lehrganges zur Aufstellungsleiterin (AufstellungsPro)
  • 2016

    Lehrgang Systemische Aufstellungsarbeit in der Dominikanischen Republik (November 2016)
  • 2017

    "Psychologie und das Wissen aus der Natur"
  • 2017

    MFL® Morphisches Feld lesen (Seminarzentrum Rosenhof in Groß Wolfgers im idyllischen Waldviertel)
Ich fürchtete einsam zu sein, bis ich lernte mich selbst zu lieben.
Ich fürchtete Fehler zu machen, bis ich bemerkte, es nicht zu versuchen,
ist der einzige Fehler, den ich machen kann.
Ich fürchtete die Meinung der Leute, bis ich lernte, dass sie so oder so eine Meinung haben.
Ich fürchtete Zurückweisung, bis ich lernte, Vertrauen in mich selbst zu haben.
Ich fürchtete Schmerz, bis ich lernte, dass er manchmal für das Wachstum notwendig ist.
Ich fürchtete die Wahrheit, bis ich sah, wie hässlich Lügen sind.
Ich fürchtete das Leben, bis ich erfahren habe, wie schön es sein kann.
Ich fürchtete den Tod, bis ich bemerkte, dass er kein Ende aber ein Anfang ist.
Ich fürchtete meine Bestimmung, bis ich bemerkte, dass die Kraft zur Veränderung in mir liegt.
Ich fürchtete die Liebe, bis ich mein Herz berührte und die Dunkelheit endlosen sonnigen Tagen wich.
Ich fürchtete zu altern, bis ich bemerkte, dass ich jeden Tag ein Stück weiser wurde.
Ich fürchtete die Zukunft, bis ich sah, dass sich alles langsam besserte.
Ich fürchtete die Vergangenheit, bis ich bemerkte, dass mir keine Schmerzen mehr zufügen konnte.
Ich fürchtete die Dunkelheit, bis ich den Zauber der Sterne sehen konnte.
Ich fürchtete das Licht, bis ich bemerkte, dass mir die Wahrheit Stärke verlieh.
Ich fürchtete die Veränderung, bis ich sah, dass auch der schönste Schmetterling, eine Metamorphose durchmachen musste, bevor er zu fliegen begann.
Ich bin so dankbar.

Verfasser unbekannt